RC-Modellbau

Was ist RC-Modellbau? Zunächst einmal steht „RC“ für „Radio Controlled“ oder „Remote Controlled“ – was soviel bedeutet wie „Ferngesteuert“. Bei RC-Modellbau geht es um den Bau und den Betrieb von funktionsfähigen Auto-, Schiffs-, Flugzeug- oder Hubschrauber-Modellen. Selbstverständlich gibt es neben den genannten noch unzählig viele weitere Modellvarianten von LKWs über U-Boote bis hin zu Formel-1 oder Hoovercrafts. Bei Autos unterscheidet man noch zwischen onroad (also Fahrzeuge die auf Asphalt fahren) und offroad (Fahrzeuge die auf Sand, Schotter, Teppichboden oder gemischten Untergründen fahren). Hier im Bigscale-Magazine geht es in erster Linie um den Bau und Betrieb von 1:5 onroad Automodellen.

Maßstäbe

Die Modellpalette ist sehr groß. Richtig kompliziert wird es besonders dadurch, da es noch verschiedene Maßstäbe von Fahrzeugen gibt. Die Gebräuchlichsten sind:

  • RC-Schiffsmodellbau: 1/200 / 1:100 / 1:75 / 1:50 / 1:20 / 1:10
  • RC-Truckmodellbau: 1:87 / 1:16 / 1:14 / 1:8 / 1:6
  • RC-Automodellbau: 1:24 / 1:10 / 1:8 / 1:6 / 1:5
  • RC-Flugmodellbau: k.A.

Antriebe

Genauso breit gefächert wie die Modellpalette ist die Auswahl an Antriebsarten. Es gibt neben Benzin getriebenen Motoren mit Zündkerze noch mit Glühkerzen betriebene Methanol bzw. Nitromethanol Motoren, Elektro Antriebe, Antriebe mittels eines Jets samt Kerosin oder Dampfmaschinen. Benzinmotoren werden meist mit einer Mischung aus Benzin und Zweitaktöl betrieben – genauso die Nitro-Motoren. Diese fahren mit einer Mischung aus Öl und Nitromethanol.

Bei den Antriebskonzepten gibt es selbstverständlich auch alle Möglichkeiten. Ob 2-Rad Antrieb, 4 Rad Antrieb oder Raupe. Im Bereich 1:5 Automodellen für den Straßenbetrieb kommt in der Regel nur der 2 Rad-Antrieb zum Einsatz. Vereinzelt gibt es Fahrzeuge mit 4 Rad-Antrieb.

Steuerung

Die Steuerung der RC-Modelle erfolgt durch einen Sender und einen Empfänger (Funkfernsteuerung). Dabei sendet der Sender Steuerimpulse des Benutzers per Funk an den im Modell befindlichen Empfänger, der diese Signale in Aktionen umsetzt. Verantwortlich für Bewegungen im Modell sind meist kleine Servo-Motoren (Servos) welche die Empfängersignale in eine (meist) Drehbewegung umsetzen. Ebenfalls können jedoch Elektromotoren (Fahrtenregler) oder Relais zum Einsatz kommen.

Zu steuernde Modellfunktionen sind in der Regel die Leistung (Gas), Bremse, Licht oder Lenkung. Bei Auto-Modellen für den Renneinsatz wird in der Regel nur Gas/Bremse und die Lenkung benötigt. Daher werden meist zwei, drei oder vierkanal Fernsteuerungen eingesetzt.

Motivation & Zielgruppe

Es gibt zwei unterschiedliche Motivationen für RC-Modellbau. Der eine besteht darin ein möglichst detailgetreues und funktionsfähiges Modell zu bauen. Besonders beim Bau von LKW-, Flug- oder Schiffsmodellbau ist dies sehr ausgeprägt. Der andere Reiz besteht darin ein möglichst schnelles oder wendiges Modell zu bauen mit dem sich Wettbewerbe bestreiten lassen. Hierzu zälht der Auto-, Flug- sowie der Schiffsmodellbau. Die technische Herausforderung ein möglich perfektes, gut gewartetes Modell zu bauen welches die letzten technischen Finessen beinhaltet spielt bei allen Arten des RC-Modellbau eine große Rolle. Bei Wettbewerben kommt es neben Geschicklichkeit, Geschwindigkeit auch auf große Genauigkeit der Steuerung an.

Zielgruppe für RC-Modellbau sind sicherlich (sieht man von den kleineren Modellen ab) junge Erwachsene bzw. Erwachsene. Viele Modelle (besonders Verbrenner Autos im Maßstab 1:5) entwickeln eine sehr hohe Geschwindigkeit bei relativ großer Masse – sind also nicht ungefährlich. Dies zählt z.B. auch für Hubschrauber oder schnelle Boote! Der finanzielle Aufwand ist zudem meist nur durch Berufstätige zu bewältigen. Jedes Fahrzeug unterliegt einem meist nicht geringen Verschleiß und die Anschaffungskosten liegen je nach Modell von einigen Hundert bis mehreren Tausend Euro.

Vereine

Viele Modellbauer sind in Vereinen organisiert da das Betreiben ihrer Modelle meist viel Platz oder Genehmigungen bedarf. Gleichzeitig sind Vereine die beste Möglichkeit von einander zu lernen und Erfahrungen sowie Tipps und Tricks aus zu tauschen. Beim Auto-Modellbau macht das Befahren einer richtigen Miniatur-Rennstrecke natürlich am meisten Spaß. Viele Vereine haben eine Rennstrecke für On- und/oder Offroad-Fahrzeuge und bieten die Plattform sich mit Anderen zu messen.

Wettbewerbe & Klassen

Auf alle Wettbewerbe aller Modellklassen ein zu gehen wäre etwas viel. Generell gesagt gibt es jedoch Wettbewerbe (entweder Lokal, Regional, National oder International) für jedes Modell. Bei den 1:5er Modellautos gibt es im großen und ganzen folgende Sportkreise (welche unter dem Deckmandel des DMC durchgeführt werden): Sportkreis Mitte; Sportkreis Nord; Sportkreis West; Sportkreis Süd und Sportkreis Ost. Hier werden neben den verschiedenen Sportkreismeisterschaften oder Deutsche Meisterschaften gefahren. Man kann sich ebenfalls zu Europameisterschaften der EFRA oder den Weltmeisterschaften der IFMAR qualifizieren. Neben diesen Meisterschaften gibt es noch den FG Cup oder die H.A.R.M. Challenge welche von den jeweiligen Modellherstellern durchgeführt werden sowie viele weitere Freundschaftsrennen und Klein-Rennserien. Viele dieser Meisterschaften unterscheiden noch die Klassen Tourenwagen, Truck, Porsche und Formel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Loading...