Failsafe

FailsafeDer aus dem Amerikanischen stammende Begriff Failsafe bedeutet im Deutschen soviel wie: Ausfallschutz. Bei RC Modellen ist ein Failsafe sehr wichtig da immer unvorhergesehene Störungen in der Kommunikation zwischen Piloten und Fahrzeug auftreten können. Beispielsweise ein leerer Sender- oder Empfängerakku, Störungen in der Frequenz oder ähnliche Ereignisse durch die das Modell sich selbst und vor Allem andere großen Gefahren aussetzen kann da es dann unsteuerbar wird.

Viele Computerfernsteuerungen besitzen ein eingebautes Failsafe welches während des Binding-Vorgangs eingestellt wird. Erkennt der Empfänger, dass die Spannung des Empfängerakkus zu niedrig wird oder verliert er gar die Verbindung zum Sender, aktiviert er automatisch alle Servos und stellt diese in eine vorher definierte Failsafe-Position. Typischerweise lenkt dabei ein Auto geradeaus und bremst dabei.

Bei RC-Autos wird auch häufig ein Failsafe Modul zwischen Servos und Empfänger eingebaut. Dieses Modul erkennt ggf. auftretende Unregelmäßigkeiten (zu schwacher Akku, Verbindungsstörungen oder-Verlust) und fahren die angeschlossenen Servos in eine vorher definierte Position. Ideal sind solche Module bei älteren, nicht Computergesteuerten, Fernsteuerungen. Ein weiterer Vorteil mancher Failsafe Module ist die Möglichkeit der Motorabschaltung – was im Falle einer Unregelmäßigkeit am Modell natürlich die maximale Sicherheit bringt. Der Einbau eines solchen Moduls ist sehr einfach und innerhalb weniger Minuten zu bewerkstelligen.

Neben dem elektronischen Fail-Safe gibt es noch die Möglichkeit (ergänzend) ein mechanisches Fail-Safe ein zu bauen.

Egal welches Modell oder welchen Einsatzort: Es empfiehlt sich in jedem Fall ein Failsafe in das Modell ein zu bauen um Schäden an Personen und/oder Material so gering wie möglich zu halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.