Inbus (Schraube)

Inbus ist ein Markenname für eine Schraube mit Innensechskant im Kopf. Der zugehörige Schraubenschlüssel mit Außen-Sechskantprofil heißt Inbusschlüssel. Häufig wird der Name durch Assimilation fälschlich Imbus ausgesprochen. In vielen Ländern wird die Innensechskantschraube nach dem Unternehmen Allen Manufacturing Company (Hartford, Connecticut) Allen screw, der Inbusschlüssel Allen key genannt.

Das Akronym steht für (In)nensechskantschraube (B)auer (u)nd (S)chaurte und leitet sich ab vom Erst-Hersteller Bauer & Schaurte.

Inbusschrauben eignen sich gut für Schraubenverbindungen, bei denen die Schraubenköpfe konstruktionsbedingt schwer zugänglich sind. Es reicht aus, wenn der Kopf von oben erreicht werden kann, z. B. durch ein Loch, dessen Durchmesser größer als das Eckenmaß des jeweiligen Schlüssels ist. Mit Schlüsseln, deren Spitze kugelig angeschliffen ist, lassen sich die Schrauben auch dann anziehen und lösen, wenn Schlüssel und Schraube nicht fluchten. Inbusschrauben lassen sich zudem platzsparend versenken, falls überstehende Schraubenköpfe stören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Loading...