Lightscale Smooth Traction Differential

Vielen muss man die Marke Lightscale nicht mehr vorstellen. Sie entwickelt hochwertige Tuningteile für den RC-Car Rennsport und hat mit den Produkten schon viele nationale- und internationale Meistertitel gewonnen. Das wohl bekannteste Produkt ist die Lightscale Airbox, welche über die Jahre zum Quasi-Standard für eine gute, kostengünstige Kunststoffairbox geworden ist. Dabei ist die Airbox nur ein kleiner Teil aus der Produkt- und Innovationspalette von Lightscale.

Diese Produktfamilie bekommt jetzt einen Zuwachs: Das „Lightscale Smooth Traction Differential“ (STD). Die Entwicklung des Differenzials begann bereits im Jahre 2007 und wurde in den vergangenen 10 Jahren stetig zur Produktreife weiter entwickelt. Hauptaugenmerk bei der Weiterentwicklung waren das Gewicht, die Zuverlässigkeit und die einfache Handhabung. Einsatz fand das Differenzial unter anderem vergangenen November beim Glühweincup 2016 in Hockenheim, bekannt für schwierige und rutschige Streckenbedingungen.

Das Besondere am „Smooth Traction Differential“ ist es, dass die Sperrwirkung nicht wie bei anderen Differenziale schlagartig und unkontrollierbar, sondern „smooth“ (engl. „gleichmäßig, sanft“) einsetzt. Daher auch der Name „Smooth Traction Differential“. Die sanft einsetzende Sperrwirkung macht das Fahren mit dem Diff einfacher und erlaubt es, auch bei schwierigen Streckenbedingungen eine optimale Traktion. Damit ist mehr Sperrwirkung bei schlechteren Bedingungen möglich.

Die Sperrwirkung lässt sich über Rampen im Inneren vierstufig einstellen. Das Besondere beim STD ist dabei, dass das Diff, um es beispielsweise von Rampe 1 auf Rampe 2 zu ändern, nur im Fahrzeug gedreht, aber nicht geöffnet werden muss. Grund hierfür ist, dass die Rampen laufrichtungsgebunden sind. Nur das Ritzel wird auf die andere Seite geschraubt und fertig.

Das kompakt gebaute Gehäuse des „Smooth Traction Differentials“ ist aus hochwertigem Aluminium, die Rampen sind aus gehärtetem Stahl gefertigt. Beides erlaubt ein mit anderen Differenzialen vergleichbares Gewicht bei gleichzeitiger hervorragender Haltbarkeit. Es passen alle gängigen vielfach verzahnten Steckachsen (FG, H.A.R.M., Lauterbacher, alte RS5).

Das STD wird in den Varianten mit und ohne Steckachsen angeboten sowie mit dem dazu passenden Öl. Die Serienproduktion des Differenzials hat bereits begonnen. Die Auslieferung der ersten Charge beginnt ab der zweiten Märzwoche zu einem Einführungspreis von 379,- €. Ab April soll der Preis bei 399,-€ für die Variante mit Steckachsen liegen. Eine günstigere Variante ohne Steckachsen ist auch geplant, leider steht der Preis noch nicht fest. Bedingt durch die aktuelle Nachfrage kann es laut Lightscale eventuell zu Lieferengpässen und zu längeren Lieferzeiten kommen. Um allen fair gerecht zu werden, wird wird in der Reihenfolge der eingehenden Bestellungen ausgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.