Marrone gewinnt ersten EFRA GP 2016

Am vergangenen Wochenende fand im Italienischen San Lazzaro di Savena der erste EFRA GP diesen Jahres statt. Mit 63 Teilnehmern aus ganz Europa war das dreitägige Event in der Nähe von Bologna trotz des recht frühen Termins gut besucht. Einige Fahrer nutzten das Large Scale Fun Event, welches eine Woche zuvor nur 75km weiter nördlich stattfand, um ihre Autos aus dem Winterschlaf zu holen und auf dieses Event vor zu bereiten.

9 genannte Formel Fahrer und 54 genannte Tourenwagen traten zum Event an. Mitgefahren sind am Ende bei gutem Wetter leider nur insgesamt 51. Dennoch lieferten sich die Teilnehmer ein spannendes und faires Rennen. Am Ende konnte Emanuele D’amico die Formel Klasse mit sagenhaften 21 Runden Vorsprung  für sich entscheiden und verwies damit Mario Dada und Ivo Day auf die Plätze zwei und drei. Bei den Tourenwagen ging es enger zu, hier setzte sich Costantino Nicola Marrone mit nur gut drei Sekunden vor Markus Feldmann und mit einer Runde Rückstand Andrea Catalani durch.

Ergebnis Formel:

  1. Emanuele D’amico – 117 Runden, 35:14.078
  2. Ivo Day – 96 Runden, 35:07.019
  3. Mario Dada – 94 Runden, 35:11.050
  4. Werner Klug – 92 Runden, 35:14.443
  5. Ed Prochaska – 41 Runden, 26:59.609
  6. Giuseppe Rossignoli – 34 Runden, 17:07.740

Ergebnis Tourenwagen:

  1. Costantino Nicola Marrone -109 Runden, 30:08.395
  2. Markus Feldmann -109 Runden, 30:11.806
  3. Andrea Catalani -108 Runden, 30:05.082
  4. Bernard-Alain Arnaldi -108 Runden, 30:06.767
  5. Søren Bang -106 Runden, 30:01.425
  6. Giovanni Verbrugghe -105 Runden, 29:22.484
  7. Marco Weigerding -105 Runden, 30:00.988
  8. Ambrogio Vender -105 Runden, 30:02.840
  9. Gianmarco Martelli -104 Runden, 30:03.967
  10. Ales Bayer -93 Runden, 26:07.723

Link zum Ergebnis Formel bei MyRCM
Link zum Ergebnis Tourenwagen bei MyRCM

 

Loading...