Mechanisches Fail-Safe

Das eletronische Fail-Safe sichert das Auto im Falle elektronischer Störungen. Was ist nun aber, wenn z.B. das Servokabel durchtrennt wird und das Servo auf Voll- oder Halbgas eingestellt ist? Da hilft auch ein gutes Fail-Safe Modul nichts. Um das Servo in jedem Fall ohne Strom in die 0-Position zu zwingen wird eine Feder vorne an den Servoarm der hinteren Bremse befestigt. Die andere Seite dann vorne am Auto (z.B. vorderer Querlenker). Solche Federn gibt es in fast jedem Baumarkt oder Bastelladen.

Fällt nun der Strom aus, zieht die Feder das Servo aus der Gas-Stellung heraus und bremst sogar noch ganz leicht mit der hinteren Bremse. Da die Feder nicht besonders stark ist, entstehen keine großen zusätzlichen Kräfte beim Gasgeben.

Ein mechanisches Fail-Safe kostet fast nichts – bringt aber im Fall der Fälle eine deutliche steigerung der Sicherheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Loading...