Mit Graupner geht es wieder aufwärts!

graupner_firmensitzDer Name Graupner ist mit dem Modellsport verbunden wie die Marke Tempo bei den Taschentüchern. Viele Modellbauer haben durch, wegen oder mit Graupner mit dem Modellsport angefangen. Die Traditionsmarke aus dem Schwäbischen Kirchheim unter Teck durchlief zuletzt mittlere bis schwere Turbulenzen mit der Insolvenz im Frühjahr 2013 (wir berichteten). Für viele war dies wie der drohende Untergang einer Ikone.

Graupner verkaufte Firmenanteile an die koreanische SJ Incorporated, dem Hersteller der von Graupner entwickelten HoTT-Produkte, und unterzog sich einer radikalen Verjüngungskur. Graupner wurde umbenannt in die Graupner/SJ GmbH, die Produktion am Standort Kirchheim unter Teck wurde eingestellt und man konzentrierte sich hierzulande auf den Vertrieb, Marketing und auf den Service. Der neue Geschäftsführer Ralf Helbing etablierte damit eine neue, frische Struktur im Unternehmen welches heute schon deutliche Früchte trägt!

So konnte beispielsweise das vergangene Jahr mit einem positiven Geschäftsergebnis abgeschlossen werden. Äußerliches Zeichen des Erfolges ist die Umbenennung des kroreanischen Unternehmens SJ Incorporated in Graupner Co. Ltd.. Die Deutsche Niederlassung heißt jedoch weiterhin Graupner/SJ GmbH.

Es geht also zum Glück weiter für die Marke Graupner! Das ist nicht nur für die verbleibenden Mitarbeiter gut sondern auch für die ganze Modellbau Sparte. Damit ist neben Robbe die zweite Deutsche Traditionsmarke auf dem Weg der Gesundung.

Loading...