Motor Einfahren

Ein neuer oder general überholter Motor sollte in jedem Fall eingefahren (eingelaufen) werden. Beim Einfahren/Einlaufen geht es darum, dass sich die Teile zueinander anpassen können. In jedem Fall ist das Einlaufen sehr wichtig für die Haltbarkeit und die spätere volle Leistung des Motors! Falsch oder nicht eingefahrene Motoren können festgehen (Kolbenklemmer) oder nicht die volle Leistung entfalten.
Es gibt verschiedene Theorien zum Einfahren von Zenoah und Solo Motoren. Ich werde hier eine Methode beschreiben – seid euch aber bewusst, dass dies nicht die einzig Richtige sein kann.

Das Einfahren erfolgt in mehreren Schritten:

Vorbereitung:

Zunächst einmal sollte man mit einem leicht erhöhten Öl-Anteil im Sprit fahren (nicht über 1:25). Die Einkuppeldrehzahl sollte nicht zu hoch sein (~7000 bis 9000 U/min). Der Vergaser sollte in seiner Grundeinstellung bleiben – nicht fetter oder magerer stellen. Das Einfahren und die beschriebenen Schritte beziehen sich immer auf einen warmen Motor!

1. Tankfüllung:

Bei der ersten Tankfüllung sollte man den Motor nicht ausdrehen lassen. Maximal 2/3 der maximalen Drehzahl sollten abgerufen werden. Dies entspricht etwa 14.000 U/min. Ebenfalls sollte es vermieden werden den Motor mit wenig Gas oder mit durchgehend die gleiche Drehzahl gefahren zu werden. Also wechselnde Last ohne den Motor aus zu drehen.

2. Tankfüllung:

Bei der zweiten Tankfüllung kann der Motor schonmal vorsichtig ausgedreht werden – allerdings niemals länger als 3 Sekunden! Ansonsten ähnelt sich das Fahren mit dem der ersten Tankfüllung.

Nachbereitung:

Nach dem Einfahren sollte die Farbe der Zündkerze geprüft werden. Ist der Vergaser gut eingestellt, ist der Isolator rehbraun. Ist die Kerze verrußt sollte die Vollastschraube 1/8 Umdrehung magerer gestellt werden (zudrehen). Ist der Isolator weiß oder hellgrau kann die Vollastschraube um 1/8 Umdrehung fetter eingestellt werden (aufdrehen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Loading...