Aktuell angesurft

Seite 2

Roadies heißen nun PMT

ROADIES Formel 1 Reifen gibt es schon seit 9 Jahren. In dieser Zeit feierte die Marke große Erfolge und spätestens seit 2012 setzte sie, mit ihren sehr leichten Reifen und neuen Mischungen den Standard in der Szene. Bereits in 2015 wurde die Produktion der ROADIES Reifen bereits von PMT übernommen – und tragen ab sofort auch deren Namen. Ausser dem Namen ändert sich nichts…

Die DM in Braunschweig kommt… und wie!

Die RC-Car-Abteilung des Motorsportclub der Polizei Braunschweig richtet die diesjährige Deutsche Meisterschaft Tourenwagen aus. Die, im Gegensatz zu den Vorjahren, nur noch …

Markus Feldmann wechselt zurück zu GRP

Mit dem 30 Juni und mit der Europameisterschaft in Bologna wechselt Markus Feldmann nach drei Jahren von PMT zurück zu GRP. Zu den Gründen für den Wechsel ist nur folgendes Zitat bekannt:

But sometimes ideas differ a little and we agreed to part ways from now on for the rest of the season.

Clark Wohlert gibt Tourenwagen Comeback

Unbestätigten Gerüchten, einer ihm sehr nahe stehenden Quelle nach, gibt Clark Wohlert in Braunschweig sein offizielles Tourenwagen Comeback nach nunmehr bereits 5 jähriger Abstinenz in dieser Klasse! Der mehrfache Deutsche- und Europäische Meister Formel 1 tritt mit einem PMT bereiften und UTZ befeuerten HARM zur Deutschen Meisterschaft an. Demnach wird er bereits am kommenden Wochenende in Fichtenberg den SK Lauf im Rahmen der HARM Challenge bestreiten.

Wir wünschen ihm viel Erfolg!

Guido Ruster in Groningen vorn

Guido Ruster auf RS5 hat den EFRA GP in Niederländischen Groningen am Wochenende gewonnen. Die Wettervorhersage sagte widrige Bedingungen – speziell am Sonntag …

Neues RS5 FX Formel 1 Chassis

RS5 hat heute via Facebook seinen neuen Formel 1 vorgestellt. Das neue Modell lautet auf den Namen „FX“ und löst den schon …

Lamberto Collari gewinnt EC Warmup

Der Europameister von 2002, Lamberto Collari, hat das Warmup zur Europameisterschaft in Bologna gewonnen und war der einzige Fahrer der eine 19er Rundenzeit unterbieten konnte (18.896s). Der Italiener siegte auf der nach ihm selbst benannten Hausbahn mit knapp einer Runde Vorsprung auf Markus Feldmann. Marco Weigerding rundete das Treppchen ab. Damit setzt er eine deutliche Duftmarke für die EM vom 18. bis 23. Juli.

  1. Lamberto Collari; 92 Runden, 30:09.220
  2. Markus Feldmann; 91 Runden, 30:14.214
  3. Marco Weigerding; 90 Runden, 30:08.806
  4. Ambrogio Vender; 89 Runden, 30:07.568
  5. Michael Donovan; 89 Runden, 30:10.343
  6. Tobias Brandlhuber; 88 Runden, 30:10.071
  7. Giammarco Razzi; 81 Runden, 30:15.455
  8. Francesco Pasini; 77 Runden, 30:13.764
  9. Edoardo Repetti; 44 Runden, 16:47.372
  10. Emanuele D’Amico; 8 Runden, 04:19.969

EFRA GP in Lostallo 2016

Der dritte und vorletzte EFRA GP dieses Jahr findet dieses Wochenende auf der sagenhaften Strecke im schweizerischen Lostallo statt. Lostallo ist einer …

Causa Externe Elektrostarter

… dieses Thema sorgte unter anderem auf Facebook in diversen Posts für hitzige Diskussionen. Ausgelöst wurde die Diskussion durch eine Veröffentlichung auf …