Rückblick auf Ernschdi’s LargeScale Fun Event

Das Large Scale Fun Event in Fiorano hat mal wieder Maßstäbe in vielfacher Hinsicht aufgestellt. Nicht nur die nicht anders als monströsen Pokale, die gute Stimmung, der besondere Rennstart der Finale sondern die ganze Stimmung suchen ihres Gleichen. Es ist also an der Zeit einen kleinen Blick zurück auf das Wochenende zu werfen.

Einige Fahrer reisten bereits sehr früh an die Strecke und stellten ihre Camper, Zelte und Wohnwägen schon weit vor dem offiziellen Rennstart auf dem Campingplatz. Diese hatten die Gelegenheit das fantastische Wetter des Frühlings in der Emilia-Romagna zu genießen mit viel Sonnenschein und Temperaturen bis zu 25°C. Es wurde viel getestet und erprobt ehe am Mittwoch/Donnerstag die Mehrzahl der Teilnehmer ihre sprichwörtlichen Zelte aufschlugen. Der windige Mittwoch wurde vom sonnigen Donnerstag und Freitag abgelöst.

DSCN3939Leider hatte der Wettergott keine Gnade und erfüllte die Wettervorhersage für Samstag: Regen, Regen, Regen. Die geplanten drei gezeiteten Trainings und drei Vorlaufrunden wurden immer wieder verschoben um doch noch trockenes Wetter ab zu warten. Schließlich wurde die Strecke frei geöffnet und die Fahrer fingen an Regenautos und Regenreifen zu probieren. Am Ende wurde nur ein Vorlaufdurchgang gefahren an welchem nur sehr vereinzelt Fahrer mit Regenautos teilnahmen. Der zweite und letzte Durchgang wurde auf den Sonntagmorgen verschoben. Ein kleiner Wermutstropfen war das Willkommensgeschenk welches jeder Fahrer bei der Registrierung erhalten hat. Eine LargeScale Fun Event II Tasse, einen Event Aufkleber und einen Osterhasen (siehe Foto).

Der Sonntag hielt sich exakt an die Wettervorhersage: Regen bis 08:00 Uhr. Fast um genau der vorhergesagten Uhrzeit hörte der Regen, der die ganze Nacht über auf die Strecke nieder gegangen war, auf und es klarte langsam aber sicher auf. Leider hatten sich einige Fahrer, abgeschreckt durch den Regen, bereits auf den Heimweg gemacht. Der für 8 Uhr angesetzte Vorlaufdurchgang wurde ums Mal auf 10 Uhr verschoben und konnte schließlich bei feuchter Strecke durchgeführt werden. Infolgedessen wurde hier nicht sehr viel gefahren – viele Fahrer drehten nur eine Runde um sich für die Finale zu qualifizieren.

Viertel- und Halbfinale

Minütlich klarte das Wetter auf und die Strecke trocknete ab. Etwa um die Mittagszeit ging es schließlich los mit den Viertelfinale der Hobby Klasse. Auf die Achtelfinale hat man, wegen der abgereisten Fahrer, verzichtet. Die abseits der Ideallinie noch teilweise feuchte Strecke erlaubte noch keine Traum-Rundenzeiten aber schon hier wurde kräftig gekämpft.

Hier die Ergebnisse der beiden Viertelfinale:

10982006_1027612900600286_1183234676150708497_nNach den Viertelfinale Hobby folgte in der Mittagspause die Karossenprämierung. Alle Fahrer stellten sich, wie letztes Jahr, samt Karosserien entlang der Geraden auf und boten die Gelegenheit der Jury ihre Karosserien zu präsentieren. Gewählt wurde die schönste Formel und die schönste Tourenwagen Karosserie.

Danach ging es weiter mit den Halbfinalen der Expert Klasse, gefolgt von den Halbfinalen Hobby. Alle Finale boten spannende, wenn auch teilweise recht ruppige Rennaction ehe sich die Finalteilnehmer durchsetzten.

Hier die Ergebnisse der vier Halbfinale:

Finale Tourenwagen Hobby

Das erste Finale war das Finale der Hobby Klasse. Ernst Utz erwischte einen super Start und konnte gleich die Führung übernehmen. Uwe Pauly kämpfte sich nach vorne und konnte sich mit enorm schnellen Rundenzeiten an Ernst vorbei kämpfen und übernahm die Führung die er bis zum Ende nicht mehr aufgeben sollte. Ernst behauptete sehr lange die zweite Position ehe ein Runden langer Fight mit Jiri Tlusty entbrannte. Jiri holte Runde für Runde auf Ernst auf, der jedoch routiniert verteidigte. Etwa gegen Mitte des Rennens ereignete sich eine kleine Berührung der beiden Verfolger. Jiri drehte sich und Ernst hatte etwas Luft. Doch der Tscheche holte wieder auf und Ernst ließ ihn, die Berührung der Runden vorher im Hinterkopf, vorbei. Ernst konnte in der Folge zwar mit Jiri mithalten aber ihn nicht mehr angreifen. Auf den weiteren Plätzen landeten Günther Stark, Rolf Tannek und Armin Angelo „Amigo“ Franz.

Hier das Ergebnis des Hobby Finale:

Finale Formel 1

Das zweite Finale, das der Formel, hatte schon in der Aufwärmphase eine gewisse Dramatik. Veranstalter, Vorjahressieger und Favorit Ernst Utz kollidierte mit UTZ Racing Teamkamerad Thorsten Hagel und musste eine Auszeit ausrufen. Jedoch reichten leider die 10 Minuten nicht aus um den an der Hinterachse beschädigten MD01 für den Rennstart wieder flott zu bekommen also wurde leider ohne ‚Ernschdi‘ gestartet. Thorsten Hagel konnte sich nach einem Perfekten Lauf seines Läufers Falco Ketter mit einem Blitzstart in Führung setzen. Diese gab er erst etwa zur Rennmitte an den blitzschnellen Emanuele D’Amico ab. Beide Piloten hatten Rundenvorsprung auf die Verfolger. Thorsten Häusler und Kevin Stegmüller waren sich bis kurz vor Ende des Laufs noch nicht wirklich einig wer von ihnen aufs Podium sollte – am Ende konnte sich jedoch der Kevin durchsetzen. Auf den weiteren Plätzen Thorsten Häusler, Thorsten Hoffmann und Andreas Blum.

Hier das Ergebnis des Formel 1 Finale:

Finale Tourenwagen Expert

11091157_1029186037109639_5515435672792720695_nDas letzte Rennen des Tages war das Tourenwagen Expert Finale. Bereits nach wenigen Runden konnte sich Vender Ambrogio an die Spitze des Feldes setzen. Dominic Winkler kämpfte sich nach einem etwas durchwachsenen Start an Vender heran und es entwickelte sich ein sehr faires Duell über viele Runden. Dominic konnte schließlich durch leichtes aber faires anlehnen innen an Vender vorbei gehen und übernahm die Führung. Diese gab er bis zum Schluss nicht mehr ab. Vender hingegen ist leider nach 62 Runden ausgefallen, kann sich aber der schnellsten Runde (18,917 Sekunden) des Sonntags rühmen. Damit konnten nur er und Dominic die 19 Sekunden Schallmauer unterbieten.

Hier das Ergebnis des Expert Finale:

Siegerehrung

1601331_1029186267109616_496669505055311131_nNach den Finale wurden die Vorbereitungen für die Siegerehrung getroffen. Das Event Banner wurde wieder an den Fahrerstand gehängt um einen würdigen Hintergrund für das Siegerpodest zu schaffen. Die riesigen Pokale wurden in einer Reihe auf den Tischen in der Boxengasse aufgereiht und nahmen dabei fast die ganze Breite der Box ein. Sehr beeindruckend!

Dies war die Szenerie für die Ehrung der Sieger. Angefangen wurde aber zunächst mit der Vorstellung der Sponsoren. Nur mit deren Hilfe kann das Large Scale Fun Event in dieser Form stattfinden. Die Sponsoren erhielten je eine Event Tasse, einen Aufkleber und ein Tisch Set. Danach hatte Marco von der Rennstrecke in Fiorano eine Überraschung für Ernschdi und seiner Frau sowie seiner Tochter vorbereitet. Durch lauten Applaus bedankten sich alle Fahrer beim Event-Initiator und -Namensgeber.

Danach erfolgte die Ehrung aller Sieger und die Pokale wurden überreicht. Abgeschlossen wurde die Veranstaltung von einem kleinen Buffet mit Punsch, Kuchen und Leckereien.

Die vollständige offizielle Endrangliste findest du hier.

Wir sind gespannt wie sich das Large Scale Fun Event weiter entwickelt. Bestimmt liegen die ersten Pläne für das kommende Jahr schon in der Schublade. Ostern ist nächstes Jahr noch eine Woche früher, aber das Wetter in Fiorano war die Woche vor dem Event sogar besser als am Event selbst. Ein gutes Omen? Wir warten es mal ab!

Wir, das Bigscale-Magazine.com, möchten an dieser Stelle auch noch mal Danke sagen an das Team von der Rennstrecke Fiorano, an Ernschdi, an die anderen Sponsoren und im Besonderen an die Teilnehmer. Kurzum: An alle die das Event möglich gemacht haben. Des Weiteren an einen großen Dank an alle Leser und Liker die unseren ersten Versuch einer Live Berichterstattung mitverfolgt haben. Aller Anfang ist schwer und wir haben viel gelernt. Es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein. Wenn es dir gefallen hat, schau häufiger mal vorbei, like unsere Facebook Seite um nichts zu verpassen und empfehle uns weiter. Denn: Teilen heisst Unterstützen! 😉

Hier eine Liste aller Beiträge zum LargeScale Fun Event 2015:

[postlist id=4544]

Kommentare sind geschlossen.

Loading...