Servos einstellen

Das Einstellen der Servos ist immens wichtig für das richtige und vorallem langlebige Funktionieren des Modells und der RC-Komponenten.

Nullpunkt / Mittelstellung:

Der Nullpunkt bzw. die Mittelstellung sollte beim Gas genau der Leerlaufstellung des Vergasers entsprechen. Die Bremse sollte dabei natürlich geöffnet sein. Es sollte nur etwas Druck auf den Vergaserhebel aufgebaut werden, welcher durch die eingebaute Feder auf dem Gaszug aufgenommen werden kann. Der Weg der Feder sollte auf jeden Fall ausreichen um auch den gesamten Bremsweg des Servos auf zu nehmen. Es darf keinesfalls Druck auf den Vergaserhebel durch das Metallgestänge ausgeübt werden da sich die Vergaserwelle ausschlagen kann und dann Beiluft gezogen wird.

Bei der Lenkung muss die Mittelstellung meist je nach Reifen oder Fahrwerkseinstellung nachjustiert werden. Dies kann man am Einfachsten auf der Strecke machen wenn man langsam an einer Linie vorbei rollt oder durch die Boxengasse fährt.

Maximalausschlag:

Der Maximalausschlag sollte genau nachgeprüft werden. Beim Gasservo wird der Maximalweg nach der Vollgasstellung des Vergaserhebels ausgerichtet. Das Servo voll ausschlagen lassen und den Maximalweg langsam zurücknehmen bis der Vergaserhebel anfängt sich von der Vollgsstellung weg zu bewegen. Lieber ein Grad weniger als die Vollgasstellung einstellen als den Vergaserhebel unter Last setzen. Es ist damit zu rechnen, dass durch Hitzeausdehnung oder Vibrationen dieser Abstand nie 100% konstant ist. Es ist immer zu vermeiden, dass hierbei Zug auf dem Vergaserhebel ensteht da die Welle ausschlagen kann. Hierbei kann es dazu kommen, dass der Vergaser Nebenluft zieht und nicht mehr optimal arbeitet.

Beim Bremsen wird ähnlich verfahren wie bei Gas. Die Servos maximal bremsen lassen und den Weg soweit zurücknehmen bis eine minimale Bewegung des Servos zu erkennen ist. Beim Bremsen ist dies enorm wichtig – speziell bei Digitalservos. Diese versuchen ansonsten unter Blockierstrom die ihm vorgegebene Position zu erreichen und drohen dabei sehr schnell kaputt zu gehen durch Überlastung der Elektronik oder des Getriebes!

Die Lenkung ist auch hier am einfachsten ein zu stellen. Sollte der maximale Lenkweg benötigt werden (was nicht immer der Fall ist) ist lediglich darauf zu achten, dass die Achsschenkel bei Maximalausschlag gerade nicht am Querlenker anschlagen. Es darf kein Zug oder Druck am Maximalpunkt enstehen.

Neben der angesprochenen längeren Lebensdauer bei richtig eingestellten Servos ist dies auch wichtig für den Stromverbrauch. Servos auf Blockierstrom (wollen weiter fahren als sie physikalisch können) verbrauchen enorm viel Strom – so droht eventuell der Akku vor Rennende leer zu gehen. Daher: Servus niemals auf Block gehen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Loading...