Vorläufe / Qualifikation

Die Vorläufe (bei RC Autorennen) sind die Qualifikationsläufe. Alle angemeldeten Teilnehmer einer Fahrzeugklasse werden in Vorlaufgruppen eingeteilt. Typischerweise sind diese etwa 10 Fahrer stark.

Die Vorlaufgruppen werden nach Möglichkeit auch so eingeteilt, dass etwa gleich starke / schnelle Fahrer in einer Gruppe sind. Wieso ist das wichtig? Wenn sehr langsame und sehr schnelle Fahrer in einer Gruppe fahren, müssen die Langsamen den Schnellen sehr häufig Platz machen und verlieren dadurch Zeit – die Schnellen Fahrer müssen ständig langsamere überholen und verlieren so ebenfalls Zeit. Ausgeglichene Vorlaufgruppen sind demnach für Alle von Vorteil.

Bei Rennen werden üblicherweise mehrere Vorläufe gefahren. Wie viele hängt von der Teilnehmerzahl, der Zahl der Gruppen und der zur Verfügung stehenden Zeit ab. Mindestens werden jedoch zwei Vorläufe, in der Regel höchstens 5 Vorläufe gefahren. Gewertet wird von jedem Fahrer nur der jeweils schnellste Vorlauf, basierend auf dem jeweiligen Vorlaufmodus.

Übliche Vorlaufmodus

In den Vorläufen wird ausschließlich gegen die Zeit gefahren und nicht gegen andere Fahrer – obwohl sich diese zusammen auf der Strecke fahren. Jeder Fahrer fährt nur gegen die Uhr und versucht, entsprechend des Vorlaufmodus, für sich das beste Ergebnis in der gegebenen Zeit heraus zu fahren. Vorläufe sind dabei typischerweise 3 bis 5 Minuten lang und werden entweder aus der Boxengasse gestartet oder nach Ansage freigegeben während die Fahrer ihre Reifen aufwärmen – also im vollen Fahrbetrieb.

Dabei kommen folgende Wertungs-Modus zum Einsatz:

Schnellste Rundenzeit

Die Wertung nach schnellster Rundenzeit basiert darauf, dass jeder Fahrer innerhalb der gegebenen Zeit seine Runden dreht und das Endergebnis listet die schnellste Runde jedes einzelnen Fahrers auf. Auf Basis dessen wird eine Rangliste erstellt. Die Wertung auf Basis der schnellsten Rundenzeit ist eher nicht üblich da sie häufig mit Glück eine freie Runde zu erwischen zusammenhängt. Auch muss ein Fahrer der eine Runde schnell fahren kann nicht derjenige sein, der über eine halbe Stunde durch Konstanz vorne liegt.

Meiste Runden – Geringste Überzeit

Die Wertung nach den meisten gefahrenen Runden und der geringsten Überzeit ist eine sehr gebräuchliche und häufig angewendete Wertung bei Vorläufen. Jeder Fahrer fährt in der gegebenen Zeit so viele Runden wie möglich und versucht nach Ablauf der Zeit die Runde in der er sich aktuell befindet schnellst möglich ab zu schließen. Nach Ende eines Vorlaufs besitzt also jeder Fahrer eine gewisse Rundenzahl und eine gewisse Menge an Zeit die er länger gefahren ist als die eigentliche Fahrzeit (Überzeit) um die Runde zu beenden. Gewertet wird also nach den meisten Runden bei geringster Überzeit.

Schnellster Rundenblock

Viele neuere Rennserien wie auch einige Freundschaftsrennen werten die Vorläufe nach dem schnellsten Rundenblock. Ein Rundenblock besteht dabei aus drei bis fünf aufeinander folgende Runden (consecutive laps) und muss so schnell wie Möglich absolviert werden. Gewertet wird der schnellste Rundenblock nach der Gesamtzeit die man für die gesetzte Anzahl an Runden braucht – je weniger desto besser.

Gut ist die Rundenblock-Wertung deshalb da man auch mal Pech haben kann. Pech mit einem Fahrzeugdefekt, Pech mit Überrundungen oder Pech mit Fahrfehlern. Ausserdem wird meist bei Rundenblock gewerteten Läufen nicht so hart gefahren wie in Meiste Runden gewerteten Läufen da man ohnehin mehrere Versuche innerhalb eines Laufes hat.

Wertung

Aus den verschiedenen Vorläufen ergibt sich eine Ergebnistabelle die, je nach Modus, vom Schnellsten bis zum langsamsten, von den meisten Runden bei geringster Überzeit oder nach der geringsten Zeit für den Rundblock, sortiert ist. Gewertet wird jeweils nur der beste Lauf des jeweiligen Fahrers.

Typischerweise wird eine solche Rangliste nach jeder Vorlaufrunde durch die Zeitnahme veröffentlicht. Diese stellt ein Zwischenergebnis dar. Nach dem letzten Vorlauf wird dann eine Vorlaufergebnistabelle ausgehängt welche für die Einteilung der Teilnehmer in die Finalläufe herangezogen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.